Welcome to PINK JAIPUR

JAIPUR wird auch die PINIK CITY OF INDIA gennannt. Nein, mit LGBT hat dieses Pink nichts zu tun. Damit hat es eine andere Bewandtnis.

PINK DIE FARBE DER GASTFREUNSCHAFT / In Indien ist Pink die Farbe der Gastfreundschaft.

Ok, ich würde es eher als lachsfarben bezeichenen, aber das ist Anssichtssache. Im Jahr 1876 ließ der damalige MAHARADSCHA SAWAI RAMSINGH II die Altstadt von Jaipur im gastfreundlichen Pink streichen. Anlaß war der Besuch des Prinzen von Wales (später König Eduard VII.) Die Hausbesitzer in der Altstadt müssen dieses Pink noch heute so erhalten. Daher der Name.

Nun verhält es sich in Jaipur nicht viel anders, als in anderen Städten. In der Nähe von Touristenattraktionen wie z.B. dem HAWA MAHAL wird darauf geachtet, daß die Stadt ansehnlich ist. Viele Touristen werden von Ihren Hotels direkt geshuttlet.

In der Nähe des Hawa Mahal touristenfein gemacht

Vom restlichen Jaipur bekommen die Touristen meist wenig bis gar nichts zu sehen.

Es sollte wohl eher Pink Fassade heißen…

Jaipur ist übrigens die 1. indische Stadt, welche auf dem Reisbrett entstand. JAISINGH II ließ diese neue Hauptstadt bauen, nachdem es in Amber (seiner alten Hauptstadt) zu Wassermangel kam. Noch heute kannst Du 11 km von Jaipur entfernt das AMBER FORT besichtigen.

LOCALBUS / Durch Jaipur kommst Du ganz easy mit dem Localbus.

Einfach einen Bus herwinken und dem Conductor ein bekanntes Bauwerk oder einen Platz in der Nähe deines Zielortes zurufen. (Z.B. Central Busstation, Hawa Mahal, Amber Fort – wirklich nur einen Namen. Kein „does this bus go to…“ – das funktioniert nicht) Der Conductor winkt dich dann rein oder wehrt ab. So einfach ist das. Mit Google Maps (falls Du eine Local Simcard gekauft hast) oder der App Mapsme (läuft offline, gewünschte Karten zuhause runterladen) kannst Du den Bus verfolgen. Dort wo es Dir am besten passt bittest Du den Conductor zu stoppen. Einfache Fahrt 5 bis 10 Rupien.

Die Fahrt mit dem Localbus – ein kleines Touristenabenteuer

Für mich dauerte die Fahrt ca. 15 Minuten. In diesem Bus stand ich neben einer jungen Studentin. Sie nimmt diese Fahrt (für sie ca. 1 Stunde) 2 x täglich auf sich um in Jaipur am RAJASTHAN COLLEGE OF ENGINEERING FOR WOMEN zu studiern. Aber sowas von Frauenpower – aber hallo!

Und dann gibt auch die Momente wo du einfach handelst. Trotz gerade sehr angespannter Situation zwischen Paktistan und Indien. Im Localbus neben mir stand eine Frau – verschleierte Muslima. Sie hielt ihr Einjähriges im Arm und sich mehr schlecht als recht irgendwo fest. Vor mir saß eine Gruppe indischer Jungs – jeder davon einen Platz – keiner davon gewillt ihn aufzugeben. Einer von ihnen wurde von mir zum Gentlemen erkoren. Am Ende saß die Muslima, der Inder stand und ich blieb heil. Sie hat sich sehr bei mir bedankt. Vielleicht sind das die Momente, welche den Womensday zum Womensday machen. Frauen helfen Frauen.

PLACES TO REST / Gerade in einer lauten, indischen Stadt ist es wichtig ein paar ruhige Plätze zu kennen!

Auf der Rückseite des HAWA MAHAL gibt es ein paar schöne Bänke im Schatten. Nette Einheimische beschreiben Dir gerne den Shortcut von dort aus zum CITY PALACE. Ebenso gibt es hier saubere Toiletten und den Ein- sowie Ausgang zum HAWA MAHAL.

Der Shortcut verläuft durch einen Schulhof

Der Shurtcut HAWA MAHAL Exit – CITY PALACE verläuft durch einen Schulhof. Auf einer Wand ist aufgemalt, was indische Kinder täglich tun sollen (hatte eine nette Unterhaltung mit einem Lehrer). Siehst Du das Bild in der Mitte? Meditieren – das sollte meiner Meinung nach in jeder Schule eingeführt werden.

Innerhalb des CITY PALACE findest Du ein kleines Self Service Restaurant. Im Schatten habe ich hier meinen MASALA CHAI genossen.

EATING / Ich folge hier meistens meiner Nase…

Die einfach beste SWEET LASSIE (kleine Portion für 25 INR) habe ich im Shop 179 in der Pink City genossen. (Wo? Du hast das TRIPOLIA GATE im Rücken und blickst gerade aus vor in die Straße. Auf der rechten Seite bis Nr. 179 gehen).

Ich liebe VEGETARISCHES ESSEN. Gerne gegessen habe ich im KAILASH VEGETARIAN RESTAURANT. (Wo? Du hast den HAWA MAHL im Rücken und gehst nach Links ca. 5 Minuten stadtauswärts. Das Restaurant befindet sich auf der anderen Straßensteite).

Breakfast gab es meistens im WHOLE IN THE WALL. Hier ist der Name Programm 😉 Das kleine Lokal besitzt sogar einen Garten.

Das Whole in the Wall

Noch mehr JAIPUR

Blick vom Hawa Mahal aus auf den den indischen Verkehr. Dieser Blick war den Rahnies allerdings untersagt – dazu später mehr

Sorry Mr. Bezos, der Inder kauft noch im Laden

Ziegenherde direkt hinter der Hauptstraße

Gerüst auf Indisch

Wenigstens haben die 2 überhaupt einen Job

h

2 Kommentare zu “Welcome to PINK JAIPUR

  1. moin, liebste gitta!! danke für deine spannenden eindrücke. super, und sehr lebendig. und die gute tat am welttag der frauen. immer zur rechten zeit am rechten ort.
    ich hocke am flughafen rom und warte auf den abflug nach zürich; ich besuch ja noch meine kusine und treffe am eine freundin.
    ich bin gespannt, wie es weiter geht.
    liebe grüße und 😘😘 von marion

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: