DELHI – schön und scheußlich zugleich !!

alt text

Unter einer geschlossenen Dunstglocke wuselt es dicht an dicht auf DELHI’S Straßen. Ein Gedränge und Gehupe… noch nie habe ich sowas erlebt. Und ich war schon in einigen asiatischen Großstädten. Krass ist die Armut, welche ich hier zu sehen bekomme. Der Unterschied zwischen superreich und ganz am Boden – im wahrsten Sinne des Wortes ist allgegenwärtig. Ich verschenke Essen, habe Mitgefühl für diese Menschen – obwohl ich natürlich endlos weit davon entfernt bin mir ihre Situation tatsächlich vorstellen zu können. Und mit den paar Tagen die ich hier bin, kratze ich natürlich auch nur an der Touristen-Oberfläche dieser Stadt.

Trotz alldem ist mein erster Eindruck von DELHI positiv. Die Inder sind freundlich und hilfsbereit. „Madam, do you kindly allow a foto?“ Kein Aufdringliches sich einfach dazustellen und fotografieren wie ich es anderswo schon erlebt habe. Ich frage nach dem Weg und bekomme freudlich Auskunft (die auch stimmt!! Was in Asien nicht selbstverständlich ist.)

Das Essen ist superlecker, wobei ich mich auf touristspicy beschränke 😉 Für mich als Vegetarierin ist das hier sowieso das kulinarische Paradies schlechthin!

In den zwei Tagen, die ich für meinen ersten DELHI-Abstecher Zeit hatte, konnte ich noch nicht soviel ansehen. (Nach AGRA komme ich nochmal für ein paar Tage nach DELHI zurück)


Der Sikh Tempel GURUDWARA BANGLA SAHIB – Die Shiks kochen in ihren Tempeln köstliches Essen für Jedermann. Wer kann, gibt eine Spende. Dort mitzuarbeiten ist für sie eine Frage des guten Karmas.


Der LOTUSTEMPEL – Ein wundervoller Ort für die Mediation. Im Innenraum ist das Fotografieren verboten.


DAS ROTE FORT VON DELHI – ist meiner Meinung nach die 500 INR Eintritt nicht wert.

In diesem Haus befindet sich, was auch immer der Betrachter sich vorstellt. Irgendwo hab‘ ich das so ähnlich schon mal gehört… 😉



Ich kam von: Frankfurt mit Air India, Indira Gandhi International Airport T3, nach dem Ausgang links Bussteig 18 Airport Express für 75 INR, Haltestelle Delhi Gate nehmen (ist direkt beim Hostel).

Übernachtung: STOPS HOSTEL

Weiter geht’s:  Mit dem Zug nach AGRA

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: